Coole Witze in: Bibel

Was ist das? Brad Pitt hat ´n kurzen, Alfred ... ... Hitchcock´n langen, Madonna gar keinen und der Papst benutzt ihn nie? Der Nachname

Ein Jude klagt dem Rabbi sein Leid: "Rabbi," sagt er, "was soll ich machen? Hab ich gehabt einen Sohn, einen scheenen Sohn, einen guten Sohn, einen frommen Sohn. Hab ich gamacht fuer ihn ein schoenes Testament. Und nu hat mein Sohn sich lassen taufen!" "Wai," sagt der Rabbi, "das hab ich auch erlebt: Hab' auch ich jehabt einen Sohn, einen schoenen Sohn, einen guten Sohn, einen frommen Sohn. War auch fuer ihn schon jamacht ein scheenes Testament. Und hat sich taufen lassen!" "Gewalt jeschrien, Rabbi, und was haste jemacht in der Not?" Nu - hab ich mich gewandt an Gott den Herrn um Rat. Und Gott, was hat er gesagt? 'Rabbi,' hat er gesagt, 'das hab ich selbst schon erlebt. Hab ich auch jehabt einen Sohn, einen scheeen Sohn, einen guten Sohn, einen frommen Sohn. Hatte ich auch schon gemacht ein schoenes Testament und hat sich auch mein Sohn taufen lassen.' - 'Und Gott, Du gerechter,' frag ich: 'Was haste dann jetan?' 'Nu sagt Gott, was sollte ich tun? Hab ich jemacht ein Neues Testament...'"

Die Stasi verhört einen Kirchgänger: "Gibst du zu, daß du gerade in der Kirche warst?" "Ja." "Gibst du auch zu, daß du die Füße von Jesus Christus am Kreuz geküßt hast?" "Ja." "Würdest du auch die Füße unseres Genossen Honecker küssen?" "Sicher, wenn er dort hängen würde..."

Wer war die erste Fussballmannschaft? Jesus und seine Jünger. Denn in der Bibel steht: "Jesus stand im Tor von Nazareth und seine Jünger standen abseits."

Im Kloster St.Kathrein gehts hoch her...Party läuft und die Nonnen denken nicht mal daran der Mutter Oberin zu gehorchen ... In ihrer groszen Not eilt sie zum Bischof... Der geht auch glatt zu den Nonnen, redet 1 Minute mit ihnen und kommt heraus... Die Nonnen sind mucksmäuschenstill...Auf die Frage, was er ihnen den gesagt habe antwortet er: "Tja... ich hab ihnen gesagt, wenn sie sich nicht benehmen gibts die Gurken nur noch geschnitten"

An einem schoenen Tag im Paradies ruft Eva nach dem lieben Gott. "Herr, ich habe ein Problem!" "Was ist Dein Problem, Eva?" "Herr, ich weiss, dass Du diesen herrlichen Garten fuer mich geschaffen hast mit diesen wunderschoenen Tieren und der zum Schreien komischen Schlange, aber ich bin nicht gluecklich!" "Warum bist Du ungluecklich, Eva?" kommt die Frage von oben. "Herr, ich bin einsam. Ausserdem kann ich keine Aepfel mehr sehen." "Gut, Eva, in diesem Fall habe ich eine Loesung. Ich werde Dir einen Mann erschaffen." "Was ist ein Mann, Herr?" "Dieser Mann ist eine fehlerhafte Kreatur mit aggressiven Tendenzen, mit einem ausgepraegtem Egoismus und der Unfaehigkeit sich einzufuehlen oder Dir zuzuhoeren. Alles in allem wird er Dir eine schwere Zeit bereiten. Aber, er wird groesser, schneller und sehr viel muskuloeser sein als Du. Er ist ein ausgezeichneter Kaempfer, kann hervorragend Fussball spielen und er ist ausserdem ein geschickter Jaeger und darueber hinaus ist er nicht schlecht im Bett..." "Das klingt ja nicht schlecht," sagt Eva mit einem ironischen Laecheln. "Also O.K., aber Du kannst ihn nur unter einer Bedingung haben!" "Und wie waere die, Herr?" "Du musst ihn glauben lassen, dass ich ihn zuerst erschaffen habe..."

Ein Missionar hat sich in der Wüste verirrt. Er wird von Löwen aufgespürt und umringt. In seiner Todesangst fällt der Missionar auf die Knie und betet: "Herr im Himmel sorge doch dafür, daß diese Tiere sich einmal im Leben christlich verhalten!" Da setzen die Löwen sich auf ihre Hintertatzen, heben die Vorderpfoten und sagen "Komm, Herr Jesu und sei unser Gast und segne, was du uns bescheret hast."

Der Rabbi erzählt: "Eines Tages fand ein armer Holzhacker einen Säugling mitten im Walde. Wie sollte er ihn ernähren? Er betete zu Gott, und da gaschah das Wunder: dem Holzhacker wuchsen Brüste, und er konnte das Kind säugen." "Rabbi", wendet ein Jünger ein, "die Geschichte gefällt mir nicht. Warum so eine ausgefallene Sache mit Brüsten bei einem Mann? Gott ist allmächtig; er konnte einen Beutel Gold neben den Säugling legen, dann hätte der Holzhacker eine Amme gedingt." Der Rabbi klärt lange und entscheidet: "Falsch! Warum soll Gott ausgeben bares Geld, wenn er auskommen kann mit einem Wunder?"

Jesus bahnt sich seinen Weg durch die Menschenmenge. Am Boden liegt eine Frau. Die Masse tobt: "Steinigt die Sünderin! Steinigt die Sünderin!" Jesus hebt beschwichtigend die Arme: "Ruhe, wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!" Im gleichen Moment fliegt ein Stein aus der Menge gegen den Kopf der Sünderin. Genervt dreht sich Jesus um: "Mutter, halt Du Dich da bitte raus!"

Der Oberrabiner von Jerusalem ist auf Dienstreise in England. An einem Morgen wacht er sehr früh auf. Es ist Jom-Kippur - der höchste jüdische Feiertag, an dem außer Beten und Fasten alles verboten ist. Er tritt auf den Balkon seines Hotels und blickt direkt auf den Golfplatz. Er denkt sich: "So früh am Morgen wird mich keiner entdecken!" Er holt also seine Golfausrüstung und geht zum Abschlag des ersten Lochs. Oben im Himmel sagt Petrus zu Gott: "Siehst Du, was der Oberrabbiner von Jerusalem am Jom-Kippur macht? Willst Du ihn dafür nicht bestrafen?" Gott nickt. Der Oberrabiner schlägt ab und trifft das Loch mit dem ersten Schlag: ein "Hole-in-one " - das allergrößte und allerseltenste Ereignis für einen Golfer. Petrus: "Das verstehe ich nicht - Du wolltest ihn doch bestrafen?!" Gott:"Das habe ich doch! Denn wem kann er das jetzt erzählen?"

Trage hier Deinen Lieblings-Witz ein!

12345678»

 

ANZEIGE
Sexkontakt.com

 

 
 
 
 
Günstiger SMS Versand